Schöne Ferien...

Öffnungszeiten des Sekretariats: bitte beachten Sie die Ferienzeiten!

Weihnachtsbotschaft einer Putte

Sehr geehrte Schüler und Schülerinnen, Eltern und Lehrkräfte,

Weihnachtszeit bedeutet Momente der Ruhe, des Friedens, des Innehaltens und Zeit, in der Freude verbreitet werden soll. Die Engel stehen symbolhaft für diese Gedanken. Unsere kleine Putte im Bild hat sich im Zeitstrudel verfangen. Ein Termin jagt den nächsten, eine Aufgabe die andere, alle wollen etwas und so verliert sie sich und den Rest der Welt und damit ihre kostbare Zeit auf Erden.

In dem Bild verschmelzen Abstraktion und Figuration zu einer erstaunlichen Darstellung, einem Spiegelbild der hektischen Geschwindigkeit des modernen Lebens, welches den Betrachter dazu ermutigen will, innezuhalten um über die Bedeutung der Zeit in dem heutigen, oft hektischen Alltag, zu reflektieren. Der Hintergrund des Bildes, welcher abstrakt und unruhig, den rasenden, turbulenten Fluss der Zeit widerspiegelt, der unaufhaltsam alles um den Engel herum in einem chaotischen Strudel mit sich reißt, steht metaphorisch für die Hektik des modernen Lebens, das Chaos des Alltages, welches in einem ständigen Strudel an uns vorüberzieht und uns ständig vorantreibt. Eine Putte schwimmt gegen den unaufhaltsamen Zeitfluss, eine stille Rebellion im Chaos, welches sich um sie herum erstreckt. Ihr verzweifeltes Greifen nach der verlorenen Trompete wird zu einem Akt der Erinnerung und des Innehaltens, zeigt aber auch den Wunsch den verlorenen Zauber der Vergangenheit wiederherzustellen.

Als eine mahnende Figur fordert die Putte uns auf, uns inmitten des rasenden Zeitflusses zu besinnen. Ihr Schwimmen gegen den Strom ist ein Kraftakt, der uns dazu ermutigen soll, uns in der schnelllebigen Zeit zu verlangsamen. Die Sehnsucht nach Entschleunigung und die Suche nach einem Ort der Stille und des Friedens soll den Betrachter bestärken, bewusster zu leben und die kostbaren stillen Augenblicke zu schätzen, in der heutigen doch so schnelllebigen Welt.

Also lassen Sie uns nicht nur beim Betrachten des Bildes innehalten, sondern diesen Gedanken auch mit in die Weihnachtszeit nehmen. In diesem Sinne wünschen wir allen eine besinnliche Weihnachtszeit Bautzen, den 08.12.2023, von Silas Schieck (Klasse 12, schulübergreifender LK Kunst des Philipp Melanchton Gymnasiums und des Schiller-Gymnasiums)

Nach oben scrollen